Marianna Ackermann – Ein Unternehmerinnenportrait

5. Februar 2018 Categories Presse

Interview mit der Inhaberin der TagungsKompetenz Marianna Ackermann

Was bedeutet es Ihnen Ihre eigene Chefin zu sein?

Bei der Entscheidung für die Selbstständigkeit war in erster Linie die persönliche Freiheit in der Arbeits- und Zeitgestaltung ausschlaggebend. Ich möchte meine kreativen und agilen Ideen präsentieren und mit interessanten Auftraggebern gemeinsam darüber nachdenken, wie eine gelungene Tagung oder ein erfolgreicher Kongress umgesetzt werden kann. So ist auch mein persönliches Credo entstanden – Momentegestalterin. Der Wohlfühlfaktor einer Veranstaltung ist für mich äußerst wichtig und mein Markenzeichen.

Bei welcher Gelegenheit kam Ihnen die Idee für die Gründung?

Ich arbeite seit 2009 nebenberuflich als Veranstaltungsmanagerin. Der Wunsch ist seither stetig gewachsen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Wichtige Entscheidungsfragen waren immer: Ist das der ideale Arbeitsplatz? Sieht so ein idealer Arbeitstag aus? So fiel die Entscheidung dann 2016 endgültig zur Gründung!

Was waren die größten Herausforderungen?

Die Herausforderung auf unternehmerischer Seite war die Darstellung meiner zukünftigen Geschäftstätigkeit in Zahlen für den Businessplan. Ich arbeite immer sehr korrekt und rechne genau – und nun sollten sich meine Auftragsvorstellungen in möglichst realistischen Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen wiederfinden. Das brauchte eine Menge Selbstvertrauen für den Blick in die Zukunft.

Was würden Sie heute anders machen?

Zurückblickend ärgert es mich, dass ich mich nicht schon viel eher zur Selbstständigkeit entschieden habe.

Wer hat Sie bei der Gründung am meisten unterstützt?

Aktive Unterstützung habe ich vom Team der BPC - Die Unternehmerinnenakademie erhalten. Die breite Palette des Angebotes vom Einzelcoaching über Workshops bis zur Vernetzung hat mir sehr geholfen, in allen unternehmerischen Fragen eine Antwort zu finden.

Haben Sie Tipps für Gründerinnen?

Der beste Weg, um die eigenen Ideen umzusetzen, ist darüber zu reden. Am besten mit Gleichgesinnten. Das Gründerinnenfrühstück im Servicezentrum für Existenzgründerinnen
und Unternehmerinnen in Sachsen-Anhalt ist ein idealer Ort zum Netzwerken. Eine weitere Möglichkeit sind die verschieden Veranstaltungen der Wirtschaftsjunioren, bei denen ebenfalls der Austausch junger Unternehmer auf Augenhöhe im Focus steht.

Was würden Sie beruflich machen, wenn Sie kein Unternehmen hätten?

Diese Frage stellt sich gar nicht. Ich stehe mit Leib und Seele hinter meiner Entscheidung, die TagungsKompetenz Marianna Ackermann erfolgreich umzusetzen.

Wie verbringen Sie am liebsten ein Wochenende?

Wenn ich etwas private Zeit zur Verfügung habe, finde ich Ruhe und Entspannung mit einem guten Buch oder auch beim Malen.  Eine weiße Leinwand gibt keine Grenzen vor und das genieße ich dann.

Steckbrief:

Marianna Ackermann
Holzweg 15a
39128 Magdeburg

Website:               www.tagungskompetenz.de

E-MAIL:                info@tagungskompetenz.de