Save the Date: Im Gespräch mit Gabriele Brakebusch

Am 21.02.2018 findet bei BPC die Mitgliederversammlung des AMU Verband selbständiger Frauen Sachsen-Anhalt statt. Diesen Anlass wollen wir nutzen, um Ihnen die Arbeit des Verbands vorzustellen. Im öffentlichen Teil der Versammlung - ab 18:00 Uhr - sind auch interessierte Nicht-Mitglieder eingeladen, sich am Austausch und Netzwerken zu beteiligen. Wir freuen uns, dass wir Gabriele Brakebusch - Präsidentin des Landtags Sachsen-Anhalt als Spezialgast begrüßen dürfen.

Kommen Sie mit uns ins Gespräch bei Sekt, Selters und einem Imbiss.

Sie möchten an der Veranstaltung teilnehmen? Buchen Sie gleich Ihr Ticket kostenlos hier.

Wir freuen uns auf Sie!

Marianna Ackermann – Ein Unternehmerinnenportrait

Interview mit der Inhaberin der TagungsKompetenz Marianna Ackermann

Was bedeutet es Ihnen Ihre eigene Chefin zu sein?

Bei der Entscheidung für die Selbstständigkeit war in erster Linie die persönliche Freiheit in der Arbeits- und Zeitgestaltung ausschlaggebend. Ich möchte meine kreativen und agilen Ideen präsentieren und mit interessanten Auftraggebern gemeinsam darüber nachdenken, wie eine gelungene Tagung oder ein erfolgreicher Kongress umgesetzt werden kann. So ist auch mein persönliches Credo entstanden – Momentegestalterin. Der Wohlfühlfaktor einer Veranstaltung ist für mich äußerst wichtig und mein Markenzeichen.

Bei welcher Gelegenheit kam Ihnen die Idee für die Gründung?

Ich arbeite seit 2009 nebenberuflich als Veranstaltungsmanagerin. Der Wunsch ist seither stetig gewachsen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Wichtige Entscheidungsfragen waren immer: Ist das der ideale Arbeitsplatz? Sieht so ein idealer Arbeitstag aus? So fiel die Entscheidung dann 2016 endgültig zur Gründung!

Was waren die größten Herausforderungen?

Die Herausforderung auf unternehmerischer Seite war die Darstellung meiner zukünftigen Geschäftstätigkeit in Zahlen für den Businessplan. Ich arbeite immer sehr korrekt und rechne genau – und nun sollten sich meine Auftragsvorstellungen in möglichst realistischen Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen wiederfinden. Das brauchte eine Menge Selbstvertrauen für den Blick in die Zukunft.

Was würden Sie heute anders machen?

Zurückblickend ärgert es mich, dass ich mich nicht schon viel eher zur Selbstständigkeit entschieden habe.

Wer hat Sie bei der Gründung am meisten unterstützt?

Aktive Unterstützung habe ich vom Team der BPC - Die Unternehmerinnenakademie erhalten. Die breite Palette des Angebotes vom Einzelcoaching über Workshops bis zur Vernetzung hat mir sehr geholfen, in allen unternehmerischen Fragen eine Antwort zu finden.

Haben Sie Tipps für Gründerinnen?

Der beste Weg, um die eigenen Ideen umzusetzen, ist darüber zu reden. Am besten mit Gleichgesinnten. Das Gründerinnenfrühstück im Servicezentrum für Existenzgründerinnen
und Unternehmerinnen in Sachsen-Anhalt ist ein idealer Ort zum Netzwerken. Eine weitere Möglichkeit sind die verschieden Veranstaltungen der Wirtschaftsjunioren, bei denen ebenfalls der Austausch junger Unternehmer auf Augenhöhe im Focus steht.

Was würden Sie beruflich machen, wenn Sie kein Unternehmen hätten?

Diese Frage stellt sich gar nicht. Ich stehe mit Leib und Seele hinter meiner Entscheidung, die TagungsKompetenz Marianna Ackermann erfolgreich umzusetzen.

Wie verbringen Sie am liebsten ein Wochenende?

Wenn ich etwas private Zeit zur Verfügung habe, finde ich Ruhe und Entspannung mit einem guten Buch oder auch beim Malen.  Eine weiße Leinwand gibt keine Grenzen vor und das genieße ich dann.

Steckbrief:

Marianna Ackermann
Holzweg 15a
39128 Magdeburg

Website:               www.tagungskompetenz.de

E-MAIL:                info@tagungskompetenz.de

Auftaktveranstaltung Gründerin trifft Unternehmerin

Neue Veranstaltungsreihe fand großen Anklang

Aktiv vernetzen, über Kooperationen nachdenken und über gemeinsame Herausforderungen diskutieren hieß es am 24.01.2018 in der Kanzlei Gemmer in Magdeburg.

Der AMU Verband selbständiger Frauen Sachsen-Anhalt e.V. und das Team von BPC luden interessierte Gründerinnen und erfahrene Unternehmerinnen zu einem gemeinsamen Abend. Der bot nicht nur die Besichtigung der Kanzleiräume sondern vor allem jede Menge Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und Netzwerken. Als Präsidentin des AMU war Steuerberaterin Traudel Gemmer die erste Gastgeberin unserer neuen gemeinsamen Reihe "Gründerin trifft Unternehmerin". 

Gemeinsam schauten 14 Gründerinnen und Unternehmerinnen hinter die Kulissen der Steuerkanzlei. Von Steuerberaterin Heidrun Trittel erfuhren die Damen zudem, wie sich die Digitalisierung auf die Arbeit mit Mandanten und der Finanzverwaltung auswirkt und welche Entwicklungen in naher Zukunft zu erwarten sind.

Für das Jahr 2018 sind weitere "Gründerin trifft Unternehmerinnen" Abende in ganz Sachsen-Anhalt geplant. Gemeinsam mit Ihnen schauen wir hinter die Kulissen erfolgreicher frauengeführter Betriebe.

Nutzen Sie diese tolle Gelegenheit, sich mit anderen Unternehmerinnen aus dem ganzen Land zu vernetzen - zum Beispiel am 26.02.2018 im RM Balance Studio in Blankenburg oder am 24.04.2018 bei SIMON WERBUNG in Weißenfels.

In unserem Kalender finden Sie alle aktuellen anstehenden Termine.

Veranstaltungsprogramm 2018

Mit unseren vielfältigen Veranstaltungen bieten wir all jenen GründerInnen und UnternehmerInnen eine Plattform, die sich vernetzen und informieren möchten. 

Sie wollen sich vom Spirit frischer Magdeburger Gründungsprojekte mitreißen lassen? Dann kommen Sie zur START-UP NIGHT.

Sie finden es spannend, andere Unternehmen kennen zu lernen? Dann sind unsere UnternehmerInnen - Stammtische das Richtige für sie.

Es ist Ihnen wichtig, sich regelmäßig über aktuelle Themen im Bereich Unternehmensführung, Management und Gründung zu informieren? Dann schauen Sie beim Gründerinnenfrühstück oder einem unserer Workshops vorbei.

Sie wollen für 6 Monate konsequent an einem konkreten Unternehmensziel arbeiten? Dann werden Sie Teil eines unserer thematischen Erfolgsteams.

Die meisten Veranstaltungen finden an mehreren Standorten in Sachsen-Anhalt statt.

Das komplette aktuelle Veranstaltungsprogramm können Sie sich hier herunterladen. Schauen Sie auch regelmäßig auf unserer Website vorbei.

Franka Skrabak – Ein Unternehmerinnenportrait

Was bedeutet es Ihnen Ihre eigene Chefin zu sein?

Viel! Ich arbeite am besten selbstbestimmt, koordiniere gerne nach meinem Plan und optimiere die Umsetzung. Freien Handlungsspielraum zu haben erfüllt mich.

Bei welcher Gelegenheit kam Ihnen die Idee für die Gründung?

Nach dem Studium. Ich hatte nie tatsächliche Absichten in einem Modekonzern zu arbeiten.

Was waren die größten Herausforderungen?

Der Start mit den mega vielen Aufgaben, diese alle gleichzeitig erledigen zu müssen und zu Kollektion, Labelgründung, CI-Design und Musterung noch einen Businessplan verfassen zu müssen.

Was würden Sie heute anders machen?

Den Businessplan wie ein Bilderbuch gestalten. Weniger auf Menschen hören, die viel angelerntes Wissen aber keine Praxiserfahrung haben. Schon im Januar eine fixe Auszeit in den Kalender eintragen und diese auch als solche nutzen.

Wer hat Sie bei der Gründung am meisten unterstützt?

Mein Vater, voll Stolz und Verständnis.

Haben Sie Tipps für Gründerinnen?

Sei optimistisch, voller Tatendrang und strebe stetig nach vorne! Die Liebe an die eigene Sache ist ungemein wichtig und: sei ein bisschen verrückt!

Was würden Sie beruflich machen, wenn Sie kein Unternehmen hätten?

In einem Designlabel arbeiten, wahrscheinlich im Ausland.

Wie verbringen Sie am liebsten ein Wochenende?

Bei gutem Wetter draußen in der Natur, um abzuschalten.

Angenommen, Sie hätten 250.000 € zur Verfügung? Was machen Sie damit?

Einen Teil würde ich unangetastet zur Seite legen und den anderen Teil in das Label investieren für Werbung, Modenschau, große Kollektion und Vertrieb.

 

Steckbrief:

SKRABAK - exclusive green fashion
Inh. Franka Skrabak
Oleariusstraße 1
06108 Halle

info@skrabak.de

www.skrabak.de